Fuji mit NXT III als Mitglied in „Factory in a box“

FUJI MACHINE MFG. CO., LTD. hat als Mitglied einer Gruppe von 12 Akteuren aus der Elektronikindustrie, an einer von Nokia initiierten Initiative mit dem Titel „Factory in a box“ teilgenommen.

Das Konzept „Factory in a box“ zielt darauf ab, eine Fertigungslinie in Frachtcontainern aufzustellen, welche als agiles Produktionssystem verpackt und transportiert werden kann, wobei der Betrieb in wenigen Stunden durch den Aufbau gewährleistet wird. Aufgrund mehrerer Faktoren wurde die Fuji-Bestückmaschine aus der NXT-Serie (NXT III) für dieses Projekt aufgestellt. Diese besondere Wertschätzung von Nokia ist darauf zurückzuführen, dass die NXT die kleinste Bestückmaschine der Welt ist, welche mit hoher Genauigkeit in der Platzierung arbeitet, und dass Nokia seit Jahren Fuji-Bestückmaschinen verwendet.

Mögliche Anwendungen für dieses Projekt umfassen:

  • Reaktion auf Änderungen in der Nachfrage – Der Container kann an einen beliebigen Ort gebracht werden, die Produktion für das erforderliche Volumen wird ausgeführt und dann wird dieser bei Bedarf erneut versetzt.
  • Einführung neuer Produkte – Einen echten Wettbewerbsvorteil bietet time-to-market für neue Produkte. Durch die Verlegung der „Factory in a box“ zu den entsprechenden Unternehmensmitgliedern, werden Prototypen zeitnah angefertigt, Reparaturen und Tests schnell durchgeführt.
  • Notfallwiederherstellung – Wenn ein Standort von einer Naturkatastrophe heimgesucht wurde, treten Pläne zur Betriebsaufrechterhaltung in Kraft, welche jedoch Zeit in Anspruch nehmen. Mit einer verlegbaren Ersatzfabrik können kritische Kundenaufträge noch rechtzeitig ausgeführt werden.

Fuji fördert die smarte factory, dank dieser nun hochwertige und hocheffiziente SMT-Linien zur Realität werden. Durch die Mitgliedschaft an „Factory in a box“ kann die Fuji Smart Factory an ein cloudbasiertes Manufacturing Execution System angebunden werden. Wir erschaffen Industrie 4.0, indem wir die Fuji Smart Factory mit diesem agilen Produktionssystem ausstatten, welche darauf abzielt, die Produktion in die Nähe von Verbrauchern überall auf der Welt zu bringen.

Fassade Neubau

Wir ziehen um! Ab 1. April 2018 ändert sich unsere Anschrift und vieles mehr!

Das Jahr 2018 hat für Fuji mit vielen Veränderungen begonnen.

Zum 19. März, gerade einmal ein Jahr nach Baubeginn, ziehen wir in unser eigenes und innovatives Geschäftsgebäude nach Kelsterbach um.

Seit mehr als 25 Jahren sind wir in Mainz-Kastel für Sie zu finden gewesen. Aufgrund unseres stetigen Wachstums konnten unsere derzeitigen Räumlichkeiten schließlich nicht mehr schritthalten. Um für die Zukunft gerüstet zu sein und Sie als Kunden noch besser unterstützen zu können, haben wir uns dazu entschlossen, unser eigenes Firmengebäude zu bauen. So können wir weiteres kontinuierliches Wachstum ermöglichen. Unser neuer Standort ist nur wenige Kilometer von unserem bisherigen Firmensitz entfernt. Dies ermöglicht uns einen reibungslosen Umzug.

Ihre Ansprechpartner erhalten außerdem neue Telefonnummern, die Sie zukünftig in jeder E-Mail-Signatur und auch auf unserer Homepage finden:

Service

Ersatzteillager Customer Process Support Logistik/

Auftragsabwicklung

Sales

Michael Kwaschik

Service Manager

Stefan Mangold

Spare Parts Manager

Sascha Frieling

Manager Customer

Process Support

Konstantin Dukas

Order Processing Manager

Klaus Kölbel

Sales Manager

+49 (0)6107 / 68 42 – 152 +49 (0)6107 / 68 42 – 161 +49 (0)6107 / 68 42 – 102 +49 (0)6107 / 68 42 – 153 +49 (0)6107 / 68 42 – 158

services(at)fuji-euro.de

spareparts(at)fuji-euro.de

inhouse(at)fuji-euro.de

orderprocess(at)fuji-euro.de

sales(at)fuji-euro.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir während der Umzugstage telefonisch nur eingeschränkt erreichbar sind, da wir unsere Telefonanlage und Netzwerk-Komponenten umziehen müssen. Nutzen Sie in dieser Zeit bitte die Mobil-Nummern Ihrer persönlichen Ansprechpartner.

Ab 1. April 2018 sind wir für Sie mit neuem Firmennamen und unter folgender neuer Adresse zu finden:

FUJI EUROPE CORPORATION GmbH
Fujiallee 4
65451 Kelsterbach
Tel : +49 (0)6107 / 68 42 – 000
E-Mail : fec_info(at)fuji-euro.de

Bitte informieren Sie alle in Ihrem Hause betreffenden Ansprechpartner und Abteilungen über diese Veränderungen.

P.S. Dies ist kein Aprilscherz. Wir packen jetzt noch schnell die letzten Kartons und freuen uns, für Sie aus unseren neuen Räumlichkeiten zu arbeiten. Sehr gerne begrüßen wir Sie nach dem Umzug auch persönlich vor Ort.

FUJI MACHINE MFG. (EUROPE) GmbH referiert auf dem 6. EPP InnovationsFORUM in Böblingen

Mitten im wirtschaftlich starken Südwesten Deutschlands, sowie mit idealer Verkehrsanbindung, bietet sich die Böblinger Kongresshalle als perfekter Veranstaltungsort an. Das von EPP organisierte Forum versteht sich als hochwertige Präsentations- und Diskussionsplattform für Experten – und auch Neueinsteiger – aus der Elektronikbranche.

Das 6. InnovationsFORUM Deutschland findet am 7. März 2018 in der Kongresshalle Böblingen statt!

Fokus 2018: Prozessoptimierung und Datenintegration

  • Wie lässt sich die Produktion durch Ansätze von Industrie 4.0 optimieren?
  • Wie lässt sich Prozessmanagement sinnvoll einsetzen?
  • Wie kann Visualisierung den Prozess vereinfachen bzw. optimieren?
  • Wieviel „smart“ benötigt die Prozessoptimierung?
  • Ist eine gemeinsame, einheitliche Datenstruktur realisierbar?

Sascha Frieling wird als Referent von Fuji ein Konzept zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in der Baugruppenfertigung präsentieren:

Optimierung der Produktion mit M2M-Kommunikation

Aufgebaut auf Grundsätzen der Industrie 4.0, ist die reale Smart Factory mit Maschinen anderer Unternehmen in der M2M-Kommunikation verknüpft. Dem Markttrend nach werden alle elektrischen Geräte an ein Netzwerk mit IoT und Smart Grids angeschlossen, was zum Aufbau einer nachhaltigeren Gesellschaft beiträgt. Das Ziel dahinter ist die Automatisierung von Programmwechseln, Druck- und Bestückprozessen sowie der Wartung und anderer für die Produktion erforderlichen Aufgaben. Daneben sollen Prozesse überwacht werden, um dort einzugreifen, wo Parameter zu ändern sind.

Mehr Informationen zum Forum finden Sie unter http://epp.industrie.de/innovationsforum-deutschland/