Der erste Spatenstich, das KUWA-IRE, für eine sichere Bauausführung und eine glänzende Zukunft des neuen Geschäftsgebäudes. v.l.n.r.: Bernd P. Bützler (TAKENAKA EUROPE GmbH), Klaus Gross, Stefan Janssen, Kikuo Kondo (FUJI MACHINE MFG. (EUROPE) GmbH) und Manfred Ockel (Bürgermeister Kelsterbach)

FUJI MACHINE MFG. (EUROPE) GmbH startet mit Bauarbeiten für das neue Geschäftsgebäude in Kelsterbach

Im Gewerbegebiet am Staudenäcker, unmittelbar neben dem Südpark von Kelsterbach, legte die FUJI MACHINE MFG. (EUROPE) GmbH heute erfolgreich den ersten Spatenstich für ein neues Geschäftsgebäude. An den Feierlichkeiten auf der Baustelle nahmen neben dem Management von FUJI MACHINE EUROPE und TAKENAKA EUROPE GmbH, ebenfalls geladene Gäste aus der Stadt Kelsterbach sowie der Presse teil. Der Spatenstich wurde in japanischer traditioneller Symbolik begangen.

FUJI MACHINE EUROPE ist seit 1991 als direkte Niederlassung des japanischen Konzerns FUJI MACHINE MFG. CO., LTD. auf dem europäischen Markt tätig. Indes betreute der Konzern bereits ein Jahrzehnt vorher schon europäische Kunden aus dem Rhein-Main-Gebiet aus. „Zu diesem Zeitpunkt betrieb der Konzern ein Büro in Kelsterbach. In einem Jahr ab heute ziehen wir zurück nach Kelsterbach und verwirklichen uns einen lang gehegten Wunsch“, so Klaus Gross, Geschäftsführer von FUJI MACHINE MFG. (EUROPE) GmbH.

Kelsterbach ist eine Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes und ist mit der Nähe zum Flughaben Frankfurt a.M. als Wirtschaftsstandort sehr gefragt. Die Stadt verfügt über eine Reihe von Gewerbegebieten und Ansiedlungsmöglichkeiten. Mehr als tausend Unternehmen sind hier registriert. „Mit dem Zuzug von FUJI MACHINE EUROPE in unsere Stadt bereichert sich unser Standort. Wir heißen Sie herzlich willkommen und begrüßen das Unternehmen zukünftig in der Fujiallee“, eröffnete Bürgermeister Manfred Ockel und Übergab damit symbolisch den neuen Straßennamen.

Heute zählt die europäische Zentrale rund 60 Mitarbeiter und hat den Standort seit Gründung in Mainz-Kastel. FUJI MACHINE EUROPE blickt als starker und kompetenter Partner in Sachen Full-Line-Supplier auf über 25 Jahre besten Service und Sales Support im Bereich der Elektronik-Bestückungsautomaten zurück.

Das neue Gebäude ist so konzipiert, dass ein Wachstumsfaktor von 1,5 realisiert wird“, ergänzt Bernd P. Bützler, Geschäftsführer von TAKENAKA EUROPE GmbH. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung und erheblich ausgeweiteten Aktivitäten in Europa, war eine Vergrößerung des Geschäftsgebäudes unausweichlich geworden. „Wir als planender und ausführender Generalunternehmer freuen uns sehr das Neubauprojekt für FUJI MACHINE EUROPE in der Stadt Kelsterbach ausführen zu dürfen.

Das moderne Geschäftsgebäude umfasst Büroräume sowie Showroom und Lager. Damit hat FUJI MACHINE EUROPE die Möglichkeit innovativ und zukunftsorientiert zu wachsen – sowohl technologisch als auch personell.

Gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Ockel nahmen die Herren Gross und Bützler in symbolischem Akt die Reinigung des Grundstücks vor. An den vier Außenecken des zukünftigen Gebäudes wurden Salz, gegen negative Einflüsse, Reis, für gute Ergebnisse, und Sake, als Dank an Gott, gestreut. Im Anschluss vollführten die Herren den ersten Spatenstich, das KUWA-IRE, für eine sichere Bauausführung und eine glänzende Zukunft des neuen Geschäftsgebäudes von FUJI MACHINE EUROPE.